Wer hinter Amidea steht

Mein Credo:

Zukunft ist, was wir daraus machen, hier und jetzt. Wir tragen die Verantwortung für unsere Welt, Ausreden zählen nicht. Packen wir es an, gemeinsam, mit Sinn, Respekt und Heiterkeit!

Annamaria Müller

Seit über 25 Jahren befasse ich mich mit Herzblut, Hirnschmalz und Begeisterung in unterschiedlichen Funktionen und «Hands-On» mit dem Wirken und Gestalten des Gesundheitswesens.

Meine Aufgaben und Tätigkeiten haben mich mit einer Vielzahl Personen aus den unterschiedlichsten Bereichen, Regionen und Berufen zusammengebracht. Das entstandene Netzwerk möchte ich pflegen und meinen erworbenen Erfahrungsschatz nutzenbringend weitergeben.

Meine beruflichen Stationen:

Meine ausserberuflichen Engagements:

Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften (SAGG/SAHE): Vizepräsidentin seit 2019

Schweizerischer Kongress für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften (SKGG): Moderationstätigkeit seit 2011, im Kongressbeirat seit 2016

SCIANA – The Health Leaders Network: Member seit 2018

Diverse Kurse und Lehrveranstaltungen an Bildungsinstitutionen im Gesundheitswesen seit 1996

Mein Bildungshintergrund:

Studium der Volkswirtschaft an der Universität Bern, Abschluss 1993 lic.rer.pol. mit Prädikat „magna cum laude“.

Studium an der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien von 1986 – 1989; Volkswirtschaft (8 Semester, mit Diplomabschluss „erster Studienabschnitt“), Soziologie (6 Semester, mit Diplomabschluss „erster Studienabschnitt“), Politikwissenschaft (4 Semester), Verwaltungswissenschaften (2 Semester);

Maturität Typus E Wirtschaftswissenschaften am Städtischen Gymnasium Neufeld, Bern (1985)

Zertifikat der English Language Company in Teaching English as a Foreign Language (TEFL), erworben in Bejing, VR China, mit mehrmonatigem Praxiseinsatz an diversen Berufsschulen in Nanhai (Foshan, Guangdong), VR China (2008)

Führungsnachdiplom an der Wirtschafts- und Kaderschule Bern (2004)

High School Diploma im Rahmen eines Austauschprogramms an der Titusville High School, Florida, USA (1983)

Meine Passion:

Denken: Ich reflektiere gern und viel, allein oder gemeinsam. Über Aspekte des Lebens und Strebens, über unser gesellschaftliches Zusammenleben und Zusammenwirken und über unser Verhalten gegenüber der Welt und ihren Bewohnern. Über das Funktionieren von Dingen und deren Nicht-Funktionieren. Über das Weshalb und Warum und das Warum-nicht-anders. Ich suche den weitestmöglichen Blick von Aussen und vertiefe mich gleichzeitig ins unmittelbare Erleben des Einzelnen. Die Vielschichtigkeit fasziniert mich.

Gestalten: Kreativität ist mein Lebenselixier. Sei dies durch Schreiben, Musizieren, Handwerk oder Ordnen, Strukturieren, Aufbauen. Kreativität ist für mich keine Frage der Form oder des Inhalts, sondern des Prozesses. Und idealerweise stimmt dann auch das Ergebnis. Ich mach fast alles gern, ausser kochen. Von mir müssen Sie also nie einen Food-Blog befürchten.

Bewegen: Ich brauche Bewegung! Sei dies durch Sport, den ich mit grosser Leidenschaft regelmässig in Form von Klettern, Joggen und Fitness verfolge, oder durch die Kontakte mit Freunden und Familie. Bewegung ist Leben – Leben ist Bewegung, wenn ich meine Enkelkinder betreue, spüre ich dies besonders. Ich bewege gern – mich und Andere, Dinge, Strukturen. Bewegung ist auch bewegt werden, gut vernetzt kommen wir gemeinsam weiter. Und wenn Aktivität zum gewünschten Ergebnis führt, ist dies für alle befriedigend.

Wer hinter Amidea steht

Mein Credo:

Zukunft ist, was wir daraus machen, hier und jetzt. Wir tragen die Verantwortung für unsere Welt, Ausreden zählen nicht. Packen wir es an, gemeinsam, mit Sinn, Respekt und Heiterkeit!

Annamaria Müller

Seit über 25 Jahren befasse ich mich mit Herzblut, Hirnschmalz und Begeisterung in unterschiedlichen Funktionen und «Hands-On» mit dem Wirken und Gestalten des Gesundheitswesens.

Meine Aufgaben und Tätigkeiten haben mich mit einer Vielzahl Personen aus den unterschiedlichsten Bereichen, Regionen und Berufen zusammengebracht. Das entstandene Netzwerk möchte ich pflegen und meinen erworbenen Erfahrungsschatz nutzenbringend weitergeben.

Meine beruflichen Stationen:

 

Meine ausserberuflichen Engagements:

Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften (SAGG/SAHE): Vizepräsidentin seit 2019

Schweizerischer Kongress für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften (SKGG): Moderationstätigkeit seit 2011, im Kongressbeirat seit 2016

SCIANA – The Health Leaders Network: Member seit 2018

Diverse Kurse und Lehrveranstaltungen an Bildungsinstitutionen im Gesundheitswesen seit 1996

Mein Bildungshintergrund:

Studium der Volkswirtschaft an der Universität Bern, Abschluss 1993 lic.rer.pol. mit Prädikat „magna cum laude“.

Studium an der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien von 1986 – 1989; Volkswirtschaft (8 Semester, mit Diplomabschluss „erster Studienabschnitt“), Soziologie (6 Semester, mit Diplomabschluss „erster Studienabschnitt“), Politikwissenschaft (4 Semester), Verwaltungswissenschaften (2 Semester);

Maturität Typus E Wirtschaftswissenschaften am Städtischen Gymnasium Neufeld, Bern (1985)

Zertifikat der English Language Company in Teaching English as a Foreign Language (TEFL), erworben in Bejing, VR China, mit mehrmonatigem Praxiseinsatz an diversen Berufsschulen in Nanhai (Foshan, Guangdong), VR China (2008)

Führungsnachdiplom an der Wirtschafts- und Kaderschule Bern (2004)

High School Diploma im Rahmen eines Austauschprogramms an der Titusville High School, Florida, USA (1983)

Meine Passion:

Denken: Ich reflektiere gern und viel, allein oder gemeinsam. Über Aspekte des Lebens und Strebens, über unser gesellschaftliches Zusammenleben und Zusammenwirken und über unser Verhalten gegenüber der Welt und ihren Bewohnern. Über das Funktionieren von Dingen und deren Nicht-Funktionieren. Über das Weshalb und Warum und das Warum-nicht-anders. Ich suche den weitestmöglichen Blick von Aussen und vertiefe mich gleichzeitig ins unmittelbare Erleben des Einzelnen. Die Vielschichtigkeit fasziniert mich.

Gestalten: Kreativität ist mein Lebenselixier. Sei dies durch Schreiben, Musizieren, Handwerk oder Ordnen, Strukturieren, Aufbauen. Kreativität ist für mich keine Frage der Form oder des Inhalts, sondern des Prozesses. Und idealerweise stimmt dann auch das Ergebnis. Ich mach fast alles gern, ausser kochen. Von mir müssen Sie also nie einen Food-Blog befürchten.

Bewegen: Ich brauche Bewegung! Sei dies durch Sport, den ich mit grosser Leidenschaft regelmässig in Form von Klettern, Joggen und Fitness verfolge, oder durch die Kontakte mit Freunden und Familie. Bewegung ist Leben – Leben ist Bewegung, wenn ich meine Enkelkinder betreue, spüre ich dies besonders. Ich bewege gern – mich und Andere, Dinge, Strukturen. Bewegung ist auch bewegt werden, gut vernetzt kommen wir gemeinsam weiter. Und wenn Aktivität zum gewünschten Ergebnis führt, ist dies für alle befriedigend.